Die Form, die Länge, die Breite und Silhouette des männlichen Geschlechtsorganes lässt sich bei einem ausgebildeten plastisch-ästhetischen Chirurg mit einem kleinen Eingriff vorteilhaft verändern. Die Penisform wird modelliert. Dazu wird am Penis direkt nicht geschnitten, sondern nur an bestimmten den Penis umgebenden Bändern, die dafür verantwortlich sind ob ein Penis groß oder klein ist.

Die Kunst der Penismodellierung besteht eben darin, diese Bänder sicher zu finden, von wichtigen Strukturen, wie blutversorgenden Adern und Nerven sicher unterscheiden zu können und die Bänder unter maximaler Schonung wichtiger Strukturen zu trennen.

Unsere professionellen Operateure haben eine eigene neue Schnittführung und außerdem eine völlig neuartige, revolutionäre endoskopische Operationstechnik entwickelt, die bei Penisoperationen in Deutschland erstmalig mit Erfolg eingesetzt wurde. Seit der Einführung dieser neuen mikroskopischen Technik aus dem Jahre 2006 wird nur noch mit Endoskop operiert, weil hier die Übersicht und Sicherheit während der Penisoperation vielfach erhöht ist. Der Eingriff erfolgt schließlich in den tiefsten Gewebeschichten vom kleinen Becken aus, mit voller Darstellung sämtlicher, für die Potenz wichtiger Strukturen, Adern und Nerven. Diese werden von Anfang an auf einen Bildschirm übertragen und vielfach vergrößert dargestellt, damit für den Erhalt der Potenz und der Erektionsfähigkeit die maximalste Sicherheit besteht.
Unsere Experten der Penischirurgie haben längst erkannt, wie wichtig diese neue, endoskopische Operationstechnik in der Penischirurgie ist, wo in besonders tiefen, mit bloßem Auge schlecht einsehbaren Gebieten gearbeitet werden muss, wo auch mikrochirurgische Gefäßnähte erforderlich sein können, welche wiederum mit der neuen endoskopischen Operationstechnik von unserem Facharzt für Gefäßchirurgie exakt durchgeführt werden können.
Der Engriff darf deshalb nur von einem routinierten, professionellen Operateur durchgeführt werden, der - ähnlich wie wir - mit dem Erhalt der vollen Potenz operieren kann.

In unserer Klinik berichten manche Patienten sogar über eine Steigerung der Erektion nach einer Penisvergrößerung. Wieso dies geschehen kann ist wissenschaftlich nicht geklärt, es handelt sich jedoch um einen positiven, erektionssteigernden Effekt, der mit Sicherheit ein korrektes, exkates Operieren - möglichst mit der von uns entwickelten endoskopischen mikrochirurgischen Technik - voraussetzt. Eine andere Erklärung wäre vielleicht die, dass die Erektionsfähigkeit sich möglicherweise dadurch erhöht hat, weil der Peniswurzel nach der Op mehr Bewegungsfreiheit und mehr Spielraum zur Verfügung stehen.